MC Lech-Schmuttertal e.V. LOGO LOGO

Motorsport Club Lech-Schmuttertal e.V. im ADAC
 
Wir über uns








Am 28. März 1959 trafen sich über 20 Motorsportfreunde zur Gründung eines Motorclubs im Gasthaus "Zur Neuen Post" in Meitingen. Neben dem Meitinger Bürgermeister Koch konnte Versammlungsleiter Hermann Seiler den Geschäftsführer des ADAC-Gau Südbayern, Herrn Bruckmaier und den Gauvorstand Schatz begrüßen. In einem Vortrag erläuterte der ADAC-Geschäftsführer die Leistungen und Ziele des Automobilclubs. In Südbayern waren 1959 bereits 70 000 Verkehrsteilnehmer Mitglied im ADAC Gau Südbayern, die Vielzahl der Mitglieder war in den 111 Ortsclubs erfaßt.

Anschließend hieß Bürgermeister Koch die Anwesenden, als Protektor der Gründungsversammlung und namens von Gemeinde und Einwohnerschaft, in Meitingen herzlich willkommen und sah in dem gezeigten regen Interesse der Versammlung ein gutes Vorzeichen. Dem jungen ADAC-Ortsclub wünschte er einen guten Start und sagte seine und die Unterstützung der Gemeindeverwaltung zu.

Nach der Zustimmung der Versammlung wurde formgerecht die Gründung des Motorclub Lech- und Schmuttertal im ADAC vollzogen. Als 1. Vorsitzender wurde Hermann Seiler und als 2. Vorstand, Polizeimeister Endres gewählt. Durch die Versammlung wurde der Clubbeitrag auf "drei DM" im Jahr und als Termin für die Clubabende jeweils der erste Dienstag im Monat festgesetzt. Als Treffpunkt für die Clubabende wurde das Gasthaus "Zur Neuen Post" in Meitingen bestimmt. Zur vollzogenen Motorclubgründung übermittelten ADAC-Gauvorstand Schatz und Geschäftsführer Bruckmaier die herzlichsten Wünsche des ADAC.

In den folgenden Jahren wurden eine Vielzahl von sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen von den Vereinsverantwortlichen durchgeführt. Einer der Höhepunkte in der Vereinsgeschichte war 1966, das 1. Seifenkistenrennen am Langenreicher Berg. Zu diesem Rennen auf der 600 m langen Strecke starteten die Mädchen und Buben vor 1000 begeisterten Zuschauern, in ihren selbstgebauten Fahrzeugen zum Kampf um die Bestzeit. Otto Killensberger jun. aus Meitingen gewann damals dieses Seifenkistenrennen. Über dieses Ereignis wurde im Deutschen Fernsehen und dem Bayerischen Rundfunk sowie in der örtlichen Presse groß berichtet.

Neben den sportlichen Aktivitäten wurde auch Verkehrsarbeit in Form von Fahrradturnieren, Reifenprüfdiensten, Teilnahme an Verkehrsschauen usw. betrieben.
Der Motorsportclub Lech-Schmuttertal veranstaltete in seiner langen Vereinsgeschichte u.a. die nachfolgend aufgezählten Veranstaltungen:




Der MC Lech-Schmuttertal veranstaltete beim Treppenhaus-
lauf in München ein Kids Car Turnier für die Kinder.